Stadtpark-Spielplatz soll größer werden

Das OcCIMG3306htruper Jugendparlament startete am Dienstagabend mit einer kurzen Sitzung in das neue Jahr. Es wird zugleich das letzte Jahr in der aktuellen Zusammensetzung sein, denn die nächsten Wahlen finden schon im September statt. Nach der nun beschlossenen Satzungsänderung, für die allerdings noch die Zustimmung des Rates erforderlich ist, sollen die neuen Mitglieder für drei Jahre gewählt werden. Ziel dieser Veränderung ist es, mehr Kontinuität in die Arbeit des Parlaments zu bringen. „Auch bei uns hat man zu Beginn der Legislaturperiode gesehen, dass insbesondere der Vorstand eine gewisse Einarbeitungszeit benötigt. Diese sollen sie so bekommen und die Möglichkeit haben, länger an ihren Projekten zu arbeiten“, erklärte Geschäftsführer Julian Zurkuhl.

Kernpunkt der Sitzung war erneut der Spielplatz im Stadtpark. Dieser soll in Richtung der Minigolfanlage vergrößert werden, wobei Spielgeräte für ältere Kinder im Vordergrund stehen sollten. Zusammen mit dem Bolzplatz auf der großen Wiese, der ebenfalls vom Jugendparlament errichteten Tischtennisplatte und den bereits vorhanden Spielgeräten für kleinere Kinder soll der Stadtpark besonders für Familien mit mehreren Kindern unterschiedlichen Alters attraktiver werden.

In diesem Punkt freuten sich die Nachwuchspolitiker auch über die Entscheidung des Sozialausschusses, ein JPO-Mitglied in den „Arbeitskreis Spiel- und Bolzplätze“ zu integrieren. Diese Aufgabe wird Florian Haverland wahrnehmen, als Stellvertreter im Verhinderungsfall fungiert Jose Luis Miranda.

Letzterer berichtete außerdem über die Renovierungsarbeiten im Jugendtreff der evangelischen Kirchengemeinde. Das Gremium hatte die besondere Eigeninitiative der Besucher des offenen Treffpunktes mit 282 (40 Prozent des Kostenvoranschlags) unterstützt. „Die ersten neuen Möbel sind bereits gekauft worden und die Umbauarbeiten sind in vollem Gange“, so Miranda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 Jugendparlament Ochtrup. Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Datenschutz. te-online.net