Klare Meinung: Dreigliedriges Schulsystem soll bleiben

Das Thema Schulentwicklung spielt in der Kommunalpolitik derzeit eine entscheidende Rolle! Gesamtschule, Sekundarschule, oder doch alles so behalten wie bisher?

Für letztere Option sprachen sich die JPO-Mitglieder einstimmig in ihrer Sitzung am Dienstag, dem 28. Oktober 2014 im Seniorencafé der Villa Winkel aus. Bei einer Sondersitzung des Ausschusses für Bildung & Sport waren die Vorteile des aktuellen Systems nach Meinung unserer Mitglieder deutlich erkennbar:

  • besonders leistungsschwache Schüler profitieren von dem System der Hauptschule! Würden sie mit guten Realschülern zusammen unterrichtet werden, kann die Motivation schnell sinken. Die Gefahr, im Unterricht nicht mehr mitzukommen, steigt erheblich! Auf der anderen Seite würden sich gute Schüler eventuell unterfordert fühlen.
  • viele Hauptschüler beenden ihre Schullaufbahn mit dem Abschluss „mittlere Reife“ (Realschulabschluss), der auf der Hauptschule möglich ist. Wir bezweifeln, dass dies ohne die hervorragende individuelle Förderung der Hauptschule möglich wäre.
  • Und – das derzeitige System funktioniert ausgezeichnet! Wir können als Ochtruper stolz sein auf unser Schulzentrum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 Jugendparlament Ochtrup. Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Datenschutz. te-online.net